Der Jugendhof                                       

 

Die Gründerzeit
Vor über hundert Jahren ist das Wolfer Waisenheim im christlichen Glauben enstanden als Gemeinschaftsaufgabe einer kleinen Kirchengemeinde, über die es bald weit hinausgewachsen
ist. Ihren karitativen Sinn bewiesen die Wolfer Bürger mit der 1891  auf Initiative des dortigen Pfarrers und Superintendenten Wilhelm Berenbruch - erfolgten Gründung diese Hauses, das heute noch im Jugendhof "Martin Luther King" fort lebt.


Die 60er Jahre
Durch die Veränderungen in der über hundertjährigen Geschichte des Jugendhofes, bedingt durch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Epochen, stand jedoch immer die Erziehung und Wertevermittlung  an die Bewohner dieser Einrichtung nach dem christlichen Leitbild im Vordergrund.

 

 Der Jugendhof heute

Die ehem.Einrichtungsleiter Dr. Schilling und Brixius haben unter Mitarbeit von  Frau Elsa Hupe eine Cronik zum 100 Geburtstag des Jugendhofes herausgegeben, welche in einer Auflage von 500 Stck. erschien und bald vergriffen war.



Träger des Jugendhof Martin Luther King ist die "Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk GmbH" in Leichlingen bei Düsseldorf

"Die Leitsätze der Rheinischen Gesellschaft und die Lebenshaltung Martin Luther Kings sind Grundlage unserer Haltung zum respektvollen Umgang mit unserem Nächsten, mit seinen Eigenarten und Besonderheiten: Mit dem jungen Menschen und seiner Familie. Mit dem Kollegen und der Kollegin. Mit dem Kooperationspartner. Nur dadurch, dass wir bestrebt sind, diese Haltung selbst zu leben, können wir sie auch „unseren" Kindern und Jugendlichen nahe bringen."

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn